Lichteinbau SC32 Scania/MAN

Die Lkw-Platinen:

Der Umbau erfolgt an einem Scania, die Platinen sind aber mit dem MAN identisch.
Platinen von hinten und oben:

Der Anschluss des LKWLight erfolgt mit vier Leitungen an der LKW Empfangsplatine.
Rot: Plus an Pin 8 (Vcc)
Schwarz: Minus an Pin 4 (GND)
Braun: Abblendlicht an Pin 1 (PB5)
Blau: RKL an Pin 2 (PB3)

Die zusätzliche Beleuchtung besteht aus:

– 6 Positionsleuchten (gelbe SMD LEDs) über 100 Ohm an den Ausgang des Lichtchip.
– 2 weiße SMD LEDs in den Stirnscheinwerfern über 10 Ohm an Ausgang des Lichtchip.
– 4 weiße 3mm LEDs als Nebelleuchten über 10 Ohm an Ausgang des Lichtchip.

Die LEDs immer nach Gruppen/Farben parallel verdrahtet. Anode an + und Kathode an Ausgang Lichtchip.

Begrenzungsleuchten

Die Begrenzungsleuchten sind mit Kupfperlackdraht versehen und dann aufgeklebt. Zur schöneren Optik sind die LEDs noch mit Transparentlack Orange (z.B. Tamiya X26) übermalt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stirnlampen

Die Stirnlampen sind in der Kunststoffblende eingesetzt. Dazu muss man die Kabine komplett zerlegen. Die Plastikblende oberhalb der Frontscheibe hat zwei Plastiknippel, die durch das Gehäuse gesteckt sind und innen etwas aufgeschmolzen sind. Mit gefühlvollem Drücken von innen auf diese Plastiknippel läßt sich die Blende demontieren.

Die Ausbuchtungen für die Scheinwerfer sind innen silbern lackiert. Der Lack läßt sich leicht abkratzen, so dass dort die SMD LED „versenken“ eingeklebt werden kann. Man sieht die Position der LED auf diesem Bild:

 

 

Nebelscheinwerfer

Die Nebelleuchten bestehen aus 3 mm LEDs, welche vorne flachgefeilt wurden. Anschließend die „stumpfe“ Fläche mit Klarlack wieder transparent gemacht.

Diese sind in das verchromte Plastik eingesetzt, dass auch die normalen Scheinwerfer hält. Einfach ein 3 mm Loch gebohrt und reingesteckt und mit etwas Sekundenkleber fixiert. Vor den LEDs sitzt dann immer noch das Plastikglas des Scania, daran habe ich nichts verändert.

Lichtmodis

Durch den Umbau kann man 6 verschiedene Lichtmodis erzeugen.

3 ohne Nebellicht:

  1. Fahrlicht
  2. Fahrlicht + Begrenzungsleuchten
  3. Fahrlicht + Begrenzungsleuchten + Stirnlampen

3 mit Nebellicht:

  1. Fahrlicht + Nebelscheinwerfer
  2. Fahrlicht + Nebelscheinwerfer + Begrenzungsleuchten
  3. Fahrlicht + Nebelscheinwerfer + Begrenzungsleuchten + Stirnlampen

Anschließen des LKWLight Chips

Hat man mal die ganzen Kabel angelötet und bis zur Kabine vorverlegt braucht man nur noch den LKWLight Chip anschließen:

Erst mal den Kondensator dicht am Chip anlöten.
Dann die Leitungen anlöten – Schaltplan siehe weiter unten. Erst mal die eine Seite mit den Signalen von Abblendlicht und einer der RKLs und GND.
Dann die andere Seite, mit den drei Lichtausgängen und Vcc (Plus).
Jetzt noch brav isolieren – am einfachsten mit Schrumpfschlauch!
Und dann noch im Führerhaus verstauen, was bei dem Platzangebot wirklich kein Problem

Schaltplan LKWLight Chip

Natürlich könnt ihr auch die Lichter anders verteilen.

Bedienung

Alle Lichtausgänge sind aus, wenn das Abblendlicht an des Scania/MAN aus ist.
Bei jedem Einschalten des Abblendlichtes wird die Konfiguration von Licht1 + Licht2 „weiter“ geschaltet.

Die Zustände sind:
1. Nur Abblendlicht, danach folgt:
2. Abblendlicht + Licht1, danach folgt:
3. Abblendlicht + Licht1 + Licht2, danach folgt:
4. wieder zurück zu 1. (also nur Abblendlicht) usw…

Mit den Blinklichtern (also dem RKL) kann man Licht3 an und wieder ab schalten. Dazu muss man während das Abblendlicht „an“ ist die Blinkleuchten ‚an‘ schalten. Dann wird Licht3 „umgeschaltet“. Dann kann man die RKL auch wieder ausmachen, Licht3 bleibt im selben Zustand. Erst wenn man die RKL erneut einschaltet wird Licht3 umgeschalten.

Ein Einschalten der RKL bei abgeschaltetem Abblendlicht bewirkt keine Änderung.
Nach dem Einschalten ist der Chip erst aktiv, wenn tatsächlich der Empfänger und der Sender sich gefunden haben. Er befindet sich im definierten Zustand: Nur Abblendlicht und Licht3 ‚aus‘.

Hoffe meine Anleitung ist einigermaßen verständlich geworden. Das mit dem Lichtumschalten probiert man am besten aus, dann hat man das auch schnell verstanden.

LG und viel Spaß!
MiZu

Text: MiZu